Heimatverein Wolzig e.V.

575 Jahre Wolzig

Die erste urkundliche Erwähnung von Wolzig stammt aus dem Jahr 1443. Der Heimatverein Wolzig e.V. würdigt das 575-jährige Bestehen der Gemeinde Wolzig im Jahre 2018. Dazu hat der Heimatverein eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich um eine Dokumentation der Geschichte unserer Gemeinde kümmert und eine Reihe von Veranstaltungen planen und durchführen wird. Erstes Ergebnis der Arbeitsgruppe ist ein Jahreskalender für 2018 im etwa A3-Format, der historische und aktuelle Bilder gegenüberstellt und einige Termine für die Veranstaltungen enthält. Die Kalender sind käuflich u.a. am Badestrand zu erwerben. Nähere Auskünfte können bei den angegebenen Kontaktadressen des Heimatvereins eingeholt werden. Dieser Beitrag wird ständig gepflegt, ein regelmäßiger Aufruf wird den geneigten Besucher auf dem Laufenden halten.

Leider gibt es zum Zeitpunkt August 2017 noch nichts neues, die AG hat sich eine Sommerpause gegönnt. Diese ist ja bald vorüber .....

Die Organisation des Jubiläums erweist sich als recht aufwändig. Es gibt viele gute Ideen, aber die sollen erst mal realisiert werden. Wir haben den Veranstaltungsplan für 2018 erarbeitet und dazu einen Flyer drucken lassen. Unserer Arbeitsgemeinschaft haben sich einige junge Leute aus dem Jugendklub Wolzig angeschlossen. Die Initiative zur Neugestaltung des Dorfplatzes ist im Gange, einige Geldspender sind unserem Aufruf gefolgt. Besonders wird die Neugestaltung des Denkmales unterstützt. Die Arbeitsgemeinschaft tagt seit Januar 2018 wieder regelmäßig. Eine neue Broschüre ist im Druck, sie kann käuflich erworben werden, z.B. beim Vortrag über unser schönes Wolzig am 16. März 2018 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus "Alte Kaufhalle" in Wolzig. Der Höhepunkt des Jubiläums wird vom 21.-23. September 2018 am Badestrand auf großer Bühne sein. Ein Programm ist in Vorbereitung.

Der Vortrag "Reise durch die Geschichte Wolzigs in Wort und Bild" am 16. März 2018 in der "Alten Kaufhalle" stieß auf reges Interesse. Der Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt. Auf großer Leinwand und einigen im hinteren Teil aufgestellten Flachfernsehgeräten wurden von einem sechsköpfigen Team viele Informationen von Wolzig präsentiert und über eine professionell betriebene Lautsprecheranlage mit Worten erläutert. Es wurden historische Schriftdokumente und archäologische Fundstücke ausgestellt. Die aktuelle Broschüre über Wolzig wurde zum Verkauf angeboten. Die Arbeitsgruppe 575 bedankt sich bei allen Besuchern des Vortrages für ihre Teilnahme und nimmt den Erfolg der Veranstaltung zum Anlass, weitere Präsentationen vorzubereiten und in den nächsten Jahren durchzuführen.

Im Mai fand sich das Gremium zusammen, um den für den 2. Juni 2018 geplanten Bootskorso auf dem Wolziger See vorzubereiten. Weiterhin ging es um die Hauptveranstaltung am Wochenende vom 21. - 23. September am Badestrand.

Der Bootskorso fand mit vielen Teilnehmern statt. Das Wetter zeigte sich etwas bedrohlich, am Horizont waren Gewitterblitze zu sehen. Die waren aber nichts gegen das Höhenfeuerwerk, das am Abend am See gezündet wurde. Das Heideseesportfest wurde am 16.06.2018 am Badestrand in Wolzig mit vielen Beteiligten und Gästen bei bestem Wetter begangen. Anschließend gab es vielfältige Betätigungsmöglichkeiten für die Kinder und Neptun stattete seinen Besuch ab. Am 14.07.2018 spielten sieben Beachvolleyball- Mannschaften um den jährlichen Seramun-Pokal.

Der nächste Höhepunkt wird am 25. und 26. August auf den Segelfliegerwiesen unter dem Motto "Die Heimat aus der Luft" stattfinden. Es gibt preisgünstige Flüge als Passagier von erfahrenen Segelflugzeugpiloten, Vorstellung der Zukunftspläne des Flugplatzes Friedersdorf und am Samstagabend eine gesellige Veranstaltung in den Hangars.

Zur Zeit wird der Dorfplatz mit dem Denkmal neu gestaltet. Es wurden Bäume gepflanzt und ein neuer Adler für die Krönung der Denkmalssäule ist bereits eingeflogen und sitzt fest verankert obenauf. Am 14. September wurde die Einweihung mit der Dorfgemeinschaft auf dem Dorfplatz gefeiert.

Nun wird die Hauptveranstaltung vorbereitet. Zuvor wird es noch einen Tag der offenen Tür am 1. September bei Seramun Diagnostica GmbH und eine Kabarettveranstaltung mit Thomas Müller am 7. September im Bürgerhaus "Alte Kaufhalle" geben.

Die beiden Tage auf den Segelfliegerwiesen waren gut besucht. Viele Gäste nutzten die Möglichkeit, als Passagier in einem der Segelflugzeuge mitzufliegen. Auch der "Tag der offenen Tür" bei der Seramun Diagnostica GmbH fand regen Zuspruch.

Obwohl unser Abschlussfest noch nicht vorbei ist, muss ich mich unter dem Eindruck der Veranstaltung am Freitag, den 21.09.2018 zu Wort melden. Nach einer fast zweijährigen Vorbereitungszeit der Aufführung durch den Heimatverein war es nun soweit. Der Sommer hat uns mit Sonne verwöhnt, in der intensiven Vorbereitungsphase schwitzen alle Beteiligten. Die aufwändige Technik wurde bei brütender Hitze installiert. Und dann dieser Wetterumschwung auf die Stunde genau zur Aufführung. Wir glaubten schon an Murphy's Gesetz: "Alles, was schief gehen kann, wird auch schiefgehen". Aber es ging nicht schief! Trotz heftiger Windböen und Regenschauern kamen viele Besucher zum Badestrand. Leider begann die Veranstaltung mit einer halben Stunde Verspätung, was die Geduld der Zuschauer strapazierte. Das war den Wetterkapriolen geschuldet, welche die komplexe Videoaufzeichnungstechnik in Mitleidenschaft gezogen hatten. Dafür wurden die Zuschauer mit einer tollen Aufführung belohnt. In den öffentlich-rechtlichen Medien wäre von einer "Stage Show" mit "Live Performance" die Rede gewesen. Die Akteure wurden mit viel Beifall belohnt. An dieser Stelle sei besonders der Einsatz vieler Jugendlicher des Jean-Itard-Zentrums Wolzig erwähnt. Die jungen Leute harrten bei Wind, Regen und Dunkelheit in ihren Booten auf dem See aus, bis sie am Ufer landeten und Wolzig besiedelten. Nach der Bühnenschau zeigten sich die Menschen sehr zufrieden, natürlich mit Ausnahme der notorischen Nörgler. Das Lob von allen Seiten war Balsam für die Seelen der beteiligten Akteure und eine tolle Würdigung für die anstrengende Vorbereitungszeit. Vielen Dank an unser Publikum !!

Nun beginnt der zweite Tag der Abschlussveranstaltung und wir hoffen auf weiterhin regen Besuch, nicht "Regen Besuch".

Es ist geschafft !! Am Samstag spielte das Wetter bis zum späten Abend mit. Die Wiese vor dem Strand war zu einer Hälfte Parkplatz, zu der anderen Hälfte Trödel- und Vergnügungsmarkt. Am Badestrand wurde das Programm wie angekündigt präsentiert. Höhepunk war erwartungsgemäß der Auftritt von Frank Zander. Die Stimmumg konnte kaum besser sein. Auch die Darbietungen der "Caramelka Dance Show" aus Prag, der Auftritt unserer inzwischen Stammband "Whats-Up", der von "Leifhaus" aus Potsdam, der von den "Ruuuderboyz" aus dem Spreewald und der von den "Zaunreitern" aus Storkow fanden viel Beifall. Leider setzte nach 22 Uhr leicher Regen ein, der aber dem Vergnügen keinen Abbruch tat. Bis tief in die Nacht hinein wurde zu hämmernden Rhythmen getanzt und gesungen. Viele fleißige Helfer sorgten mit hervorragendem Einsatz für die Versorgung der Aktiven mit Speis und Trank. Am Sonntag fand das Katerfrühstück bei trockenem Wetter statt. Am Veranstaltungsschluss begann es wieder zu regnen, was die Natur natürlich dringend braucht.

An dieser Stelle bedankt sich der Heimatverein bei unserem ortsansässigen Techniker und DJ, dessen Namen ich an dieser Stelle nicht nenne, den hier aber jeder kennt. Er ist mit seinem Team eine großartige Bereicherung unserer Gemeinde. Nun steht der Rückbau der Technik und der Festaufbauten an. Zur Zeit (Sonntag, der 23.09.2018 um 17 Uhr) baut das Team bei strömendem Regen die Sound- und Lichtanlage ab. Die Mühen scheinen endlos, aber sowohl Veranstalter als auch die Gäste sind stolz, dass unser Jubiläum so würdig begangen wurde.

p.s.: Dieser Text darf gern von den Redakteuren des Amtsblattes für eine Veröffentlichung genutzt werden. Wie schon erwähnt, wurde die Veranstaltung mit Videotechnik aufgezeichnet und es ist beabsichtigt, eine DVD für die Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.

letzte Aktualisierung am 23. September 2018    durch   HiFi